Ziele und Zielgruppen Rehasport

Rehasport mit Verordnung

Ziele

Vorrangiges Ziel des Rehabilitationssport ist es, die Eigenverantwortlichkeit des Menschen für seine Gesundheit zu stärken und ihn zum langfristigen, selbstständigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining durch weiteres Sporttreiben in der bisherigen Gruppe auf eigene Kosten zu motivieren.

Zielgruppe                                                                                      

Bedarf besteht bei allen orthopädischen Schädigungen, wie z.B. Rückenleiden (Bandscheibenvorfall etc.) Hüftleiden, Schulter-, Knieverletzungen, Arthrose, Osteoporose, Nachsorge nach Operationen und neurologischen Schädigung z. B. cerebrale Bewegungsstörungen, Parkinson, Schlaganfall, Multiple Sklerose.

 

Kosten und Umfang des Rehasports

Kosten

Als Rehabilitationsleistung unterliegt die Verordnung keinerlei Budgetierung.

Der Rehasport wird bei Bedarf vom Hausarzt oder Facharzt (Orthopäden etc.) verordnet und wird dann von den gesetzlichen Krankenkassen in vollem Umfang bezahlt.

Umfang              

In der Regel umfasst die Rehasportdauer 50 Kurseinheiten, die innerhalb 18 Monaten absolviert werden können, bei chronischen Erkrankungen sogar 120 Einheiten in 36 Monaten. Der Sport selbst wird zu festen Kurszeiten in der Kleingruppe (durchschnittlich 15 Personen) durchgeführt.